Notfallplan - Pferdekrematorium DB | Humania Pferdebestattungen | Pferdebestatter

Pferdekrematorium DB | Bundesweiter Ansprechpartner | Kostenlose Beratung | Humania Pferdebestattung | Pferdekremierung

Telefonischer Notruf, Informationen und kostenlose Angebotsanforderung unter Handy 0172 5240 691
Humania Pferd
Humania Pony
Humania Pferd
Humania Pony
Humania Pony
Humania Pony

Pferdekrematorium DB | Bundesweiter Ansprechpartner | Humania Pferdebestattung

Telefonischer Notruf und Informationen unter Handy 0172 5240 691
Telefonischer Notruf unter Handy 0172 5240 691

Pferdekrematorium DB | Bundesweit | Humania Pferdebestattung

Pferdekrematorium DB
Humania Pferdebestattungen
Telefon 0172 5240 691
Direkt zum Seiteninhalt
Notfallplan und Vorgehensweise im Notfall:

Sie kontaktieren uns unter der Rufnummer 0172 5240 691 oder auf unserem Kontaktformular unter E-Mail an Humania

Wir benötigen dann folgende Angaben:
Ihren Namen, Rückrufnummer und die Anschrift, den genauen Ort wo Ihr Pony oder Pferd zur Überführung abgeholt werden kann.
Dazu benötigen wir die Widerristhöhe und das Gewicht Ihres Ponys oder Pferdes.
Wir übermitteln Ihnen zeitnah ein Angebot mit den Gesamtkosten für den letzten Weg.

Sie erhalten von uns per E-Mail oder telefonisch die Gesamtkosten für die Einzeleinäscherung und den genauen Überführungs Termin den Sie uns dann per E-Mail oder per SMS bestätigen.

Für die Überführung werden Begleitpapiere benötigt.

Wir benötigen dazu eine Bestätigung des zuständigen Tierarztes oder Amtstierarztes das zum Zeitpunkt des Todes keine anzeigepflichtige Tierseuche festgestellt wurde. Dieser ist in dem Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zur Abholung und Kremierung eines Equiden enthalten.

Ein Antrag zur Erteilung einer Ausnahmegenhmigung zur Abholung und Kremierung eines Equiden gem. § 4 (2) finden Sie zum Herunterladen unter folgenden Datei Link:

Das dazugehörende Merkblatt der LANUV NRW für das Abholen und Kremieren von toten Equiden gem. § 4 (2) finden Sie zum Herunterladen auf folgenden Datei Link:

Das Handelspapier nach 1069/2009 zur Überführung eines verstorbenen Equiden werden von dem Überführungsfahrer mitgebracht und mit Ihnen gemeinsam vervollständigt.

Der Gesamtbetrag der Einzeleinäscherung Ihres Ponys oder Pferdes ist Vorort bei Abholung in Bar bei unserem Überführungsfahrer zu begleichen. Darüber erhalten Sie selbstverständlich einen Quittungsbeleg. Ihr Pony oder Pferd wird dann unverzüglich sachkundig ins Pferdekrematorium überführt. Dem betroffenen Pony oder Pferd wird unmittelbar nach Ankunft am Pferdekrematorium wie besprochen in Würde und Respekt der letzte Weg bereitet. Die Asche ihres treuen Weggefährten wird Ihnen zeitnah ca. 4 - 5 Werktage nach der Überführung zum Pferdkrematorium zugesellt. Die Rückführung der Asche erfolgt durch einen international tätigen Versanddienst in einer einfachen Aschekartonage.

Damit schließt sich der Kreis und Ihr treuer Weggefährte kehrt wohlbehütet zurück!

Die Urkunde und die Bilder CD werden von uns nach Auftragsabschluss an Sie versandt.

Notfall Ruf   0172 5240 691
Zurück zum Seiteninhalt